Jojobaöl als Massageöl verwenden

Jojobaöl lässt sich leicht auf der Haut verteilen

Es gibt so viele verschiedene Arten von Massage-Öle gibt, aber jeder von ihnen dient einem bestimmten Zweck. Es gibt Mischöle, die durch das Vermischen von zwei oder mehr verschiedenen Ölen entstehen. Jedoch sind nicht alle Öle für Massagen geeignet. Einige Öle können nach der Massage ein unangenehmes Gefühl hinterlassen, indem sie ein sehr fettiges Gefühl erzeugen oder sogar eine allergische Reaktion hervorrufen. Außerdem oxidieren einige Öle so leicht, dass sie innerhalb weniger Stunden ranzig werden und einen sehr unangenehmen Geruch abgeben. Es gibt Öle, die einfach nicht als Massageöle geeignet sind.

Trotz alledem gibt es ein Öl, das über wunderbare Massage-Eigenschaften verfügt und deshalb besonders gut geeignet ist. Es geht natürlich um Jojobaöl. Warum? Wenn du die vorherigen Seiten gelesen hast, solltest du bereits eine grobe Vorstellung davon haben, weshalb es bestens geeignet ist.

Schnelle Feuchtigkeitsaufnahme

Jojobaöl zieht leicht, aber nicht zu schnell in die Haut ein. Dadurch wird es optimal aufgenommen und verhindert so einen ständiges Auftragen des Öls. Die beruhigenden Eigenschaften lassen die Haut nach der Massage vitalisiert und erfrischt wirken. Darüber hinaus unterstützt es den Regenerationsprozess der Haut im Fall von Hautausschlägen und Blessuren. Jojobaöl ist natürlich leicht und nicht fettig. Öl und Fett sind zwei völlig verschiedene Dinge. Die Gleitfähigkeit ermöglicht es, das Öl auf der Haut einfach zu verteilen und zu einzumassieren.

Mineralstoffreich und haltbar

Jojobaöl hat einen Vitamin E-Gehalt, der verglichen mit anderen klassischen Ölen sehr hoch ist und antioxidativ wirkt. Dieses Vitamin und andere Mineralien, die im Öl enthalten sind, halten die Haut gesund und helfen ihr, widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse zu sein. Die lange Haltbarkeit von Jojobaöl ist sehr vorteilhaft, wenn man damit nicht regelmäßig massiert oder es länger aufbewahren möchte. Diese Eigenschaft verhindert, dass Jojobaöl schnell ranzig wird. Tatsächlich ist es eines der stabilsten Öle, weil es kaum oxidiert. Das bedeutet, dass man auch dann nicht schlecht riechen wird, wenn man nicht sofort nach der Massage duscht, im Gegensatz zu vielen anderen Ölen.

Vielseitig einsetzbar

Da Jojobaöl hypoallergen ist, löst es keine allergischen Reaktionen aus und ist grundsätzlich unbedenklich für alle Hauttypen, ob empfindlich oder nicht. Dies macht es besonders nützlich für diejenigen, die Allergien gegen andere gebräuchliche Öle haben. Da Jojobaöl die Poren nicht verstopft und effektiv gegen Akne wirkt, schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, denn es kann neben der Massage auch für die tägliche Haut- und Gesichtspflege verwendet werden.

Wenn du also das nächste Mal zur Massage gehen möchtest, kannst du deinem Therapeuten sagen, dass er Jojobaöl verwenden soll.

UNSERE JOJOBAÖL EMPFEHLUNG

  • Der Testsieger auf vergleich.org 01/2018 

  • 100% reines, naturbelassenes Jojobaöl
  • Bio-zertifiziertes Produkt auf rein veganer Basis
  • Von der Redaktion getestet und empfohlen
JETZT BEI AMAZON KAUFEN*

2018-03-27T18:33:22+00:00

One Comment

  1. Johnk620 Januar 3, 2018 at 19:21 - Reply

    Danke für diesen hilfreichen Beitrag, ich werde die Tipps selbst ausprobieren!

Leave A Comment